Emanuel Geibel

Ach wer hat es nicht erfahren
Aus dem Walde
Die Goldgräber
Die Kinder
Die Liebe saß als Nachtigall
Du feuchter Frühlingsabend
Die Liebe
Die stille Wasserrose
Der Mai ist gekommen
Entschwunden
Eros, der Schenk
Es ist das Glück ein flüchtig Ding
Frühlingslied
Für Musik
Geständnis
Gesunden
Herbstlich sonnige Tage
Hoffnung
Ich sah den Wald sich färben
Ich denke still zurück
In der Ferne
Letzte Sühne
Liebesglück
Mein Herz ist wie die dunkle Nacht
Mein Herz ist schwer
Melancholie
Mittagszauber
O stille diese Verlangen
Ostermorgen
Siehst du das Meer
Unter der Loreley
Verlorene Liebe
Vergänglichkeit
Wolle keiner mich fragen
Wo ist das Glück zuhause
Wenn still mit seinen letzten Flammen
Wer recht in Freuden wandern will

 

*1815 † 1884

Geibel